Leitlinien für den Unterricht an den Förderschulen im Schuljahr 2020/2021

Sehr geehrte / Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

nach sehr außergewöhnlichen, herausfordernden letzten Monaten endet nun das Schuljahr 2019/2020 und es beginnen die Sommerferien. Und nun möchte ich Ihnen einen Ausblick auf die mögliche Gestaltung des neuen Schuljahres mitteilen.

 

Glücklicherweise hat sich die allgemeine Infektionslage stetig verbessert und mittlerweile auf einem sehr niedrigen Niveau stabilisiert.

Deshalb sollen nach den Sommerferien bundesweit alle Schulen den Regelbetrieb wieder aufnehmen – wenn das Infektionsgeschehen dies weiterhin zulässt.

 

Zum heutigen Standpunkt werden alle Kinder wieder die Schule besuchen.

Dann greift Szenario 1: (davon gehen wir heute aus)

Das Abstandsgebot in Schulen entfällt. Es gelten Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen des „Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz“ in der 4. überarbeiteten Fassung. Der Präsenzunterricht kann im regulären Klassenverband und in den regulären Lerngruppen stattfinden.

 

Steigt das Infektionsgeschehen für eine Schule, eine Region oder das Land gilt Szenario 2: Eingeschränkter Regelbetrieb mit Abstandsgebot.

Das bedeutet: wöchentlicher Wechsel zwischen Unterricht in der Schule und Lernen zu Hause. Eine Notbetreuung wird angeboten.

 

Aufgrund des Infektionsgeschehens könnte auch Szenario 3 in Frage kommen:

Temporäre Schulschließung. Aufgrund der Infektionslage wird der Präsenzunterricht für eine Klasse/Stufe oder die gesamte Schule untersagt. Es erfolgt ausschließlich Fernunterricht. Eine Notbetreuung wird bei einer teilweisen Schulschließung für nicht betroffene Schüler*innen angeboten.

 

Weitere schulrelevante Informationen für unsere Schulform werden am kommenden Montag in einer landesweiten Schulleiterkonferenz erarbeitet. Sollten sich wichtige Informationen für Sie ergeben, werde ich Sie anschreiben.

Wenn Sie die kompletten, mehrseitigen  Schreiben des Bildungsministeriums lesen wollen, informieren Sie sich bitte über den Bildungsserver RLP online.

 

 

Abschließend möchte ich Ihnen versichern: Wir alle wünschen uns „Szenario 1“. Passen Sie deshalb gut auf sich auf!

 

Nun wünschen Ihnen und Ihren Kindern alle Lehrkräfte der Peter-Jordan-Schule wunderschöne, erholsame Ferien bei bester Gesundheit! Achten Sie gut auf sich!

 

Mit freundlichen Grüßen

Luzia Pahle,

Schulleiterin

 

Anbei noch zwei Links mit Informationen aus dem Ministerium:

 

 

 

Online Tanzen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

gerne leite ich Ihnen eine Mail von „Tausendfüssler tanzen online“ weiter.

„Tausendfüssler“ bieten Tanzen mit beeinträchtigten Menschen an und haben auch

schon Erfahrungen in unserer Schule gesammelt:

 

„Wir bieten während der Corona-Krise kostenloses Online-Tanzen an.

Jeder, auch Nichtmitglieder, können von daheim aus teilnehmen!

           

Es gibt 3 Termine, an jedem Montag, Mittwoch und Freitag um 17h.

 

Vielleicht gibt es an der Schule Kinder und Jugendliche, die es ausprobieren möchten?

Alle Infos auf unsere Homepage:

https://www.tausendfuessler-club.de/ (auf der linken Seite auf "Online-Tanzen" klicken).

Ich hoffe, es geht Ihnen gut in dieser außergewöhnlichen Zeit.

Viele Grüße,

Aquya Eulenburg

 

Tausendfüßler Club Rheinland-Pfalz e.V.

Aquya Eulenburg

Tel: 0151-54 86 77 84

aquya@hotmail.com

www.tausendfuessler-club.de

 

Vielleicht haben Sie Interesse an diesem Angebot und schauen mal rein?

 

Mit guten Wünschen

Ihre Schulleitung der Peter-Jordan-Schule

 

 

Corona - Update 25.04.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

nachfolgend informieren wir Sie über konkretisierende Hinweise zur stufenweise Schulöffnung gemäß dem Schreiben des Ministeriums für Bildung vom 23.04.2020.

 

Schülerinnen und Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf ganzheitliche und/oder motorische Entwicklung bedürfen während der Pandemie eines besonderen Schutzes. Für sie werden die pädagogischen Angebote für das Lernen zu Hause fortgesetzt.

 

Die Notbetreuung findet weiterhin statt. Eltern melden bei berechtigten Bedarfen der Notbetreuung die Kinder in der Schule an. Dabei sollen sie verantwortlich handeln. Sollten die Zahlen der Notbetreuung zu stark steigen, müssen passende Regelungen nachgesteuert werden.

 

Schülerinnen und Schüler, die an risikoerhöhenden Krankheiten leiden, wird empfohlen, zuhause zu bleiben. Gleiches gilt, wenn im Haushalt von Schülerinnen und Schülern Personen (Eltern, Geschwisterkinder) mit einem höheren Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf leben.

 

Voraussetzung für die Notbetreuung ist das Distanzgebot. Deshalb können im Höchstfall  3 Schülerinnen und Schüler in einem Raum unterrichtet werden, um Abstände von 1,50 m einzuhalten.

 

Nur eine begrenzte Zahl an Lehrkräften steht zur Verfügung. Die Schüler*innen in der Notbetreuung können deshalb nur teilweise von den gewohnten Lehrkräften unterrichtet werden, es kann nur eine begrenzte Zahl an Gruppen gebildet werden. Die Schülerinnen und Schüler sollten bei der Beförderung und in Pausen  Masken zum Mund-Nasen-Schutz tragen (wenn möglich).

 

Schüler*innen, deren Verbleib in der Schule eine ernstliche Gefahr für die Gesundheit der anderen Anwesenden bedeutet, können für die Dauer der Gefährdung von der Notbetreuung ausgeschlossen werden.

 

Eltern, die selbst ihr Kind zur Schule bringen und abholen, dürfen das Schulgelände nicht betreten und sich nicht vor dem Schulgelände versammeln.

 

Als Schulteam bemühen wir uns die Sicherheitsregeln bestmöglich umzusetzen, z.B. durch „Einbahnstraßensysteme“, etc.

 

Bitte unterstützen Sie unsere Bemühungen, damit wir möglichst gut diese kritische Zeit überstehen.

 

Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung

 

 

Corona – Update 20.04.2020

Liebe Eltern,

 

wie Sie bereits Medienberichten entnehmen konnten, werden die Schulen nur schrittweise geöffnet. Zunächst kommen die Schülergruppen an die Reihe, die vor Abschlussprüfungen oder dem Wechsel an weiterführende Schulen stehen. Danach folgen die älteren Jahrgänge.

 

Unsere Schule bleibt mindestens bis zum 03. Mai 2020 nur für die Notbetreuung geöffnet.

 

Wie bei uns eine schrittweise Öffnung aussehen könnte ist noch ungewiss.

 

Es wird nur eine kleine Gruppe von Lehrkräften zur Verfügung stehen, die nicht zur „Risikogruppe“ gehören. Abstands- und Hygieneregeln müssen bestmöglich eingehalten werden können.

 

Das bedeutet, dass bei Öffnung der Schule nur wenige, kleine Gruppen gleichzeitig unterrichtet werden können. Folglich könnte der Unterricht nur in Schichten, z.B. im wöchentlichen Wechsel, u.U. nur stunden- oder tageweise stattfinden.

 

Zurzeit gibt es noch keine konkreten Pläne und Regelungen für Schulen mit dem Förderschwerpunkt „Ganzheitliche Entwicklung“.

 

 

Bitte halten Sie weiterhin geduldig durch und bleiben Sie gesund

Ihre Schulleitung

 

 

Corona - Update 08.04.2020

Liebe Eltern,

wir erleben gerade eine stark herausfordernde Zeit und je länger die Corona-Krise dauert, umso mehr Alltagsprobleme und Fragen treten auf.

 

Das Pädagogische Landesinstitut hat deshalb einen Elternbrief in verschiedenen Sprachen verfasst, der viele Hilfswege bietet.

 

Diesen Brief und weitere Hilfen können Sie auf der folgenden Seite herunterladen:

 

https://schuleonline.bildung-rp.de/unterstuetzung-fuer-eltern-und-schueler.html

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir wünschen Euch und Euren Eltern und Geschwistern frohe und sonnige Ostertage, gutes Durchhaltevermögen und bleibt bitte gesund!!!!

 

Bis bald,

 

Eure Lehrerinnen und Lehrer der Peter-Jordan-Schule

 

PS:

Wann und wie es mit der Schule weitergeht erfahrt Ihr und Eure Eltern hier auf der Homepage oder über den Anrufbeantworter!

 

 

Corona - Virus Update 31.03.2020

Notbetreuung während der Osterferien

 

Liebe Eltern,

 

vom 08.April bis einschließlich 20.April befinden sich unsere Schülerinnen und Schüler regulär in den Osterferien.

 

Unsere Schule führt im Bedarfsfall auch während der Osterferien eine Notbetreuung durch. Dieses Angebot richtet sich an Eltern, die zwingend auf eine Betreuung für ihre Kinder angewiesen sein werden, z.B.

 

  • um andere Menschen als Ärzte oder als Pflegerinnen und Pfleger zu unterstützen oder in
  • anderen systemrelevanten Berufen zur Aufrechterhaltung des täglichen Lebens beizutragen.

 

Die Notbetreuung während den Osterferien ist ein dem Ausmaß der Corona-Krise geschuldetes singuläres Ereignis.

 

Organisation:

 

Die Eltern sollen den Schulen den Betreuungsbedarf vor Beginn der Osterferien mitteilen, im Einzelfall kann bis 12.00Uhr des Vortages eine Nachmeldung für eine kurzfristig erforderliche Notbetreuung erfolgen.

 

Die Schule organisiert dann entsprechend mit freiwilligen Lehrkräften die Betreuung.

 

Allerbeste Wünsche für Gesundheit

Ihre Schulleitung der Peter-Jordan-Schule

 

 

Corona - Virus - Update 26.03.2020

Liebe Eltern,

 

zunächst möchte ich Ihnen mal ein dickes Lob aussprechen: Sie haben die Meldung der Schulschließung unaufgeregt bzw. besonnen zur Kenntnis genommen und fast alle selbst Lösungen für die Betreuung Ihrer Kinder gefunden. So haben wir wenigstens eine kleine Chance, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen oder gar in unserem Bereich zu verhindern.

 

Diese Zeit stellt für uns alle eine Herausforderung dar und wir müssen uns auf neue, ungewohnte Wege einlassen. Nun müssen wir Lehrkräfte unseren Bildungsauftrag teilweise in Ihre Verantwortung abgeben.

 

Unsere Lehrer haben viele Materialien zum Lernen zusammengestellt und Ihnen zugeschickt, damit Sie auch zu Hause das eine und andere mit ihren Kindern üben können.

 

Zur weiteren Unterstützung machen wir noch auf Schul-/Kinderfernsehen und einige digitale Lern- und Beschäftigungsangebote aufmerksam:

 

 

Bitte schauen Sie immer mal wieder auf unsere homepage!

 

Mit freundlichen GrüßenSchulleiterin

Luzia Pahle

 

Ich wünsche allen Familien gutes Durchhaltevermögen während dieser großen Herausforderung!

 

Aktuell

Corona – Virus - Update 16.03.2020

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

 

hinsichtlich “Schulschließung und Notfallbetreuung” gibt es nun ergänzende Bestimmungen der ADD:

 

Ab Montag, den 16.03.2020 bis zum Ende der Osterferien bleibt unsere Schule für den regulären Schulbetrieb geschlossen.

Eine Notfallbetreuung wird nach bestimmten Aspekten vor Ort ermöglicht.

 

Alle Eltern und Sorgeberechtigte sollten, soweit es ihnen möglich ist, eine häusliche Betreuung sicherstellen, um die sozialen Kontakte weitestgehend zu minimieren.

 

„Die Notbetreuung richtet sich vor allen an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z.B. Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz und Justizvollzugsanstalten, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung.

Andere Eltern, die sonst keine andere Möglichkeit haben, ihrer Berufstätigkeit nachzugehen, wie etwa Alleinerziehende, können die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen.“

 

Die Notfallbetreuung wird in der Regel nicht von den Klassenleitungen oder bekannten Lehrkräften übernommen.

 

Aus der Sicht des Infektionsschutzes appellieren wir an Sie, liebe Eltern, nur Schülerinnen und Schüler, die  frei von akuten Infekten sind und über ein ausreichendes Immunsystem verfügen, in die Notbetreuung zu geben. Kranke Kinder müssen wir abholen lassen.

 

Wenn Sie die Notfallbetreuung aus wichtigen Gründen benötigen, stellen Sie bitte einen Antrag an uns, damit wir die Betreuungsvoraussetzungen (z.B. Fahrdienst, Gruppenzusammenstellung) entsprechend organisieren können.

 

schule.peter-jordan@stadt.mainz.de.

 

Wichtiger Hinweis:

 

Während der Notbetreuung gibt es keine Mittagsverpflegung in der Schule. Die Kinder und Jugendlichen müssen die Verpflegung mitbringen!

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Mit besten Wünschen für Ihre Gesundheit 

 

Ihre Schulleitung der Peter-Jordan-Schule

 

Hinweis: Unsere Schule bleibt telefonisch erreichbar!

 

Termine

Schuljahr
 
Sommer-
ferien
Herbst-
ferien
Weihnachts-
ferien
Winter-
ferien
Oster-
ferien

Pfingst-
ferien

2019/2020

01.07.2019
bis
09.08.2019

30.09.2019
bis
11.10.2019

23.12.2019
bis
06.01.2020

17.02.2020
bis
21.02.2020

09.04.2020
bis
17.04.2020
   ---

2020/2021
06.07.2020
bis
14.08.2020
12.10.2020
bis
23.10.2020
21.12.2020
bis
31.12.2020

   ---
 
29.03.2021
bis
06.04.2021
25.05.2021
bis
02.06.2021